Kl. BEJ1 besichtigt Hotel Kleber Post

10. November 2010

Am 21.09.2010 hatten wir, die Klasse BEJ1, eine Betriebsbesichtigung im Hotel Kleber Post in Bad Saulgau. Um 10:30 Uhr sind wir von der Schule los gelaufen. Als wir ankamen, mussten wir kurz warten, weil Frau Durach, die Geschäftsführerin, noch etwas beschäftigt war.

Danach begrüßte sie uns und führte uns von einem Zimmer zum anderen; gleichzeitig erzählte sie uns die Geschichte des Hotels. Wir besichtigten auch kurz die Küche, durften aber nicht ganz durchlaufen, wegen den Hygienebedingungen. Das sagt schon alles oder? Die Regeln werden dort eingehalten und das war sehr professionell. Dort ein Zimmer zu buchen kostet außerdem 129 € inkl. Frühstück pro Nacht.

Letztes Jahr wurde das 4-Sterne Hotel neu renoviert, die Zimmer sind sehr freundlich eingerichtet und ausgestattet mit Bad/Dusche, WC, Fernseher und Telefon. Das Beste war der Wellnessbereich im obersten Stockwerk, dort kann man in die Sauna, duschen und in den Whirlpool. Auch ein Balkon ist vorhanden. Dort war der Ausblick sehr schön, da man die Stadt sehen konnte. Am Ende unserer Besichtigung durften wir Frau Durach Fragen stellen, z. B. worauf sie bei der Einstellung von Personal achtet. Sie erwartet ein gepflegtes Aussehen, ordentliches Benehmen und Höflichkeit.

 

Uns hat es allen sehr gefallen und für mich war es sehr aufschlussreich für meine spätere berufliche Entscheidung.

Des Weiteren besuchten wir eine Woche zuvor den Hotelgasthof Schwarzer Adler. Auch hier begrüßte uns der Chef Herr Lutz und erzählte uns von der Geschichte des Gasthofes und der Namensgebung. Früher wurden Gaststätten hauptsächlich nach Tieren benannt. Und da es in Saulgau auch einen Goldenen Adler gegeben habe, wurde der Gasthof zur besseren Unterscheidung eben Schwarzer Adler getauft.

Herr Lutz erzählte uns, worauf er bei der Auswahl seiner Lehrlinge achtet. Pünktlichkeit, Sauberkeit und Engagement nicht nur im Betrieb, sondern auch in der Berufsschule werden bei ihm sehr geschätzt.

 

im Schwarzen Adler

Zum Schluss gab er uns noch eine Übersicht über Ausbildungsmöglichkeiten im Hotel- und Gaststättengewerbe, das wir mit großem Interesse dankend annahmen.  

    Meltem Celik

 

 

     

 

 

Sharing is caring!

10. November 2010

BEJ