Kl. BEJ1 besucht den Hochseilgarten in Burladingen

6. Februar 2009

Um uns als Klasse näher kennenzulernen, fuhren wir mit unserem Klassenlehrer Herrn Jerg, dem Schulsozialarbeiter Herrn Guth und der Jugendberufshelferin Frau Jehle am Schuljahresanfang in den Hochseilgarten nach Burladingen. Die ersten Vorübungen unternahmen wir am Boden Übungen auf Baumstämmen, um gegenseitiges Vertrauen zu fördern. Nach einer ausführlichen Einweisung legten wir uns gegenseitig die vorgeschriebene Sicherheitskleidung an. Dann ging es hoch in z. T. schwindelerregende Höhen. Ein Teil von uns kletterte hoch oben in den Parcours, während der andere Teil die Aufgabe hatte, den einzelnen Kletterern an Seilen Sicherheit zu geben. Auf uns warteten verschiedene Kletter- und Balanceübungen und Sprünge von einem Seil zum nächsten (wir kam uns vor wie Tarzan). Am aufregendsten waren ein „Todessprung“, bei dem man sich hoch oben einfach rückwärts fallen ließ und von der sichernden Gruppe abgefangen wurde sowie das Hochklettern auf einer Himmelsleiter bis in 20 m Höhe. Es war ein erlebnisreicher Tag, der uns allen in schöner Erinnerung bleiben wird. (Melissa Stein und Christina Sitter, Kl. BEJ1). Einen weiteren Bericht zum Besuch finden Sie im Menü [ i]Internes[ /i] von der Schulsozialarbeit.

Sharing is caring!

6. Februar 2009

BEJ